Hallo, ich bin Lisa, 17 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Malerin und Lackiererin bei Jaeger Maler Plus. Zu Beginn habe ich oft den Pinsel geschwungen. Aber der Beruf hat viel mehr zu bieten. Ich lerne z. B. viel über verschiedene Materialen und unterschiedliche Techniken.

Mein Beruf umfasst die gesamte Gestaltung und Instandhaltung von Innenräumen und Fassaden. Ich lerne Anstrichtechniken für innen und außen, spachteln, tapezieren, beschichten, verputzen, lackieren und noch mehr – sowohl manuell als auch mit modernen Maschinen.

Jaeger hat Baustellen in ganz Deutschland. So sind wir Maler fast immer auf Montage. Mir gefällt das. Das ist aufregend und hat was Abenteuerliches. Ich hatte zunächst ein Praktikum gemacht. So wusste ich ungefähr, was mich in der Ausbildung erwartet. Großbaustellen wie hier die Uniklinik Jena sind nochmal eine andere Dimension.

Ein Bürojob wäre nix für mich. Ich brauche Abwechslung und eine Arbeit, bei der ich mich auspowern kann. Denn der Malerberuf ist ganz schön anstrengend. Doch auch den Kopf muss man einschalten. Es braucht Materialkunde und viel Übung, um mit der Farbe eine ebenmäßige Oberfläche mit einer schönen Struktur zu schaffen.

Schwindelfrei musst du auch sein. Und du solltest Lust auf präzises Arbeiten haben. Wir Maler sind meist die letzten Handwerker auf der Baustelle und machen das Finish. Machen wir einen Fehler, sieht man das sofort. Nur wenn alles perfekt ist, fühlen sich die Menschen in den Räumen wohl.

Als Maler vollendest du das Projekt. Es ist einer der schönsten Momente meines Berufs, nach getaner Arbeit die Abklebungen zu beseitigen. Erst mit dieser "Enthüllung" sehen wir, ob sich die Mühe gelohnt hat. Ja, das sieht sehr gut aus!

Farbe ist auch außen gefragt, z. B. an Gebäudefassaden. Auch das macht unseren Beruf abwechslungsreich. Manchmal spielt das Wetter nicht mit. Ich hatte auch schon harte Tage bei nasskaltem Wetter auf dem Gerüst unter einer Plane. Da muss man auch als Maler durch.

Nach der erfolgreichen Ausbildung kannst du dich weiterbilden. Als Vorarbeiter oder Bauleiter hast du dann das Sagen auf der Baustelle. Und noch mehr Verantwortung. Das sind doch gute Aussichten für die Zukunft.

Ja ich will! Hier geht's zu meinem Job...

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen